SG Stahl Brandenburg Sieger im Ortsderby gegen WSV Stahl Beetzsee

Veröffentlicht am 05. Dezember 2017  /  Kategorie Billard

Am Wochenende trafen die Mannschaften vom WSV Stahl Brandenburg und der SG Stahl Brandenburg in der Regionalliga West aufeinander. Die Stahl Mannschaft mußte unbedingt gewinnen um den letzen Tabellenplatz und damit den Abstiegsplatz zur Halbzeit verlassen zu können. Das war bisher die schlechteste Platzierung der letzten Jahre. Am Samstag empfing WSV Stahl Beetzsee die SG Stahl. Beim ersten Spieler vom Gastgeber Andreas Handke der mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen hatte ging mit nur 157 Points vom Billardtisch. Klaus Bloh von der SG Stahl legte 231 Points nach und gab dem 2.Starter von Stahl, Conrad Mehlhorn einen Vorsprung von 74 Points mit auf dem Weg,er erzielte mit 238 points ein gutes Ergebnis, bevor Dirk Budick vom WSV 220 Points erzielte. Bis zum 4.Spieler führte Stahl Brandenburg mit 77 Points. Peter Lücke als 5.Starter von der SG Stahl erzielte nur 194 Points. Uwe Meier vom Gastgeber hätten 271 Points zum Ausgleich gereicht. Lange Zeit sah es aus als erreichte er diese Zahl. Zum Schluss fehlte auch ihm etwas Glück. Der letzte Starter von Stahl, Peter Sprung ,hatte 26 Punkte Vorsprung und konnte sein Spiel ruhig auf bauen.das gelang ihm an diesem Tage mit Bravour !Mit 291 Points sicherte er den Sieg für Stahl. Der letzte Spieler vom WSV Stahl Beetzsee erzielte nur 189 Points. Mit 1400 zu 1272 Points gewann Stahl Brandenburg das wichtige Auswärtsspiel.

Der Sonntag verlief wieder spannend für beide Mannschaften. Stahl Brandenburg gewann zu Hause diesen Rückkampf mit 1363 zu 1319 Points. Beste Einzelspieler bei Stahl,Peter Sprung mit 260 , Paul Filipski mit 238 und Hans Jürgen Hocke mit 233 Points.Bei WSV Stahl Beetzsee Uwe Meier mit 278 und Andreas Handke mit 230 Points, der am Vortag nur 157 Points erzielt hat. Die Stahlspieler rutschten auf Grund des besseren Gesamtergebnis auf dem 7.Tabellenplatz !

© 1950 - 2017 SG Stahl Brandenburg e.V. | Realisierung by BCB WebHouse