Unser Verein

Angebote eines Vereins mit Tradition und Zukunft

1950 gegründet als Sportverein namens "BSG Stahl Brandenburg" war der Verein eine der größten Betriebssportgemeinschaften der DDR mit zeitweise über 2.000 Mitglieder. Der Verein SG Stahl Brandenburg wurde nach der deutschen Wiedervereinigung am 6. Juli 1990 in das Vereinsregister als offizeller Nachfolgeverein eingetragen. Aktuell besthl der Verein aus 8 Abteilungen.

Aktuelles

12 Januar

Stahl TT-Spieler starten erfolgreich in die Rückrunde

In der TT-Landesliga empfing Stahl Brandenburg im ersten Spiel des neuen Jahres den Tabellennachbarn Hellas Nauen II. Spilke/Zehe gewannen das 1.Doppel, aber Neumann/Lingner verloren knapp im 5.Satz. Nach den ersten Einzeln ging Stahl 4:2 in Führung. N.Spilke verlor etwas unglücklich sein Spiel. Aber Mario Lingner und Christoph Neumann spielten überzeugend auf, gewannen alle ihre Einzel und w ... Weiterlesen


  • 16 Dezember

    Neuer Vorstand mit alten und neuen Ziele

    In den letzten Jahren hatten wir unsere Mitgliederversammlung im Axxon-Hotel ausgerichtet. Dieses Jahr haben wir uns aber nicht nehmen lassen, den Delegierten zur Mitgliederversammlung die neu gestalteten Bowling-Räume zu präsentieren. Hell, einladend und modern! Die neue Raumgestaltung wurde sehr positiv angenommen.Die Delegierten wurden über Erfolge, erreichten Ziele, Modernisierungsmaßnahmen und auch über nicht erreichte Ziele informiert. Die amtierende Vorsitzende Helga Blawid las den Rechenschafts- und Finanzbericht vor. Auf Grund des positiven Kassenprüfungsberichtes empfahlen die Kassenprüfer den Delegierten, die Entlastung des alten Vorstandes.Der Vorstand nutzte die Mitgliederversammlung, um sich bei den Mitgliedern zu bedanken. Für die stolze Mitgliedschaft von 60 Jahren wurde Ruth Thomas (Abt. Gymnastik) ausgezeichnet. Aber auch Lutz Buntins ,Abt. Leiter Tischtennis, hatte Grund zur Freude, ihm wurde die Ehrenmitgliedschaft verliehen.Geplante Ziele für die nächsten vier Jahre sind wie folgt geplant:- Gewinnung neuer Mitglieder- die Förderung des Kinder- und Jugendsportes, um den Wettkampfbetrieb unserer Sportarten langfristig abzusichern- Der Ausbau des Freizeit-Senioren und Gesundheitssport- Unterstützung der ÜL-Ausbildung Es folgte die Wahl des neuen Vorstandes. Als Kandidaten traten Helga Blawid, Lutz Buntins, Margrit Podzimek, Daniel Böhl, Andrea Große, Mike Hempel und Gerlinde Prössel an. Alle wurden von den Delegierten einstimmig gewählt. Anschließend konstituierte sich der neue Vorstand und wählte Helga Blawid erneut als Vorsitzende. Neu im Vorstand sind damit Daniel Böhl Abt. Billard und Gerlinde Prössel, Abt. Bowling. Sportfreund Böhl löst Mike Hempel als Schriftführer ab. Gerlinde Prössel übernimmt die Öffentlichkeitsarbeit des Vereins. Lutz Buntins ist stellv. der Vorsitzenden. Margrit Podzimek (Schatzmeisterin) und Andrea Große (Frauen/Seniorenbeauftragte) bleiben weiterhin in ihrem Amt tätig. Mike Hempel übernimmt ab sofort die Funktion als Jugendwart. Helga Blawid bedankte sich beim Vorstand, den ehrenamtlich tätigen Sportlerinnen und Sportler für die geleistete Arbeit und wünschte Allen und deren Familienangehörigen ein frohes Weihnachtsfest und ein gutes neues Jahr. Impressionen der Mitgliederversammlung:- Billdergalerie
      ...
    Weiterlesen
  • 02 Dezember

    Mario Lingner überrascht - Stahl schlägt Tabellenführer

    Im Spitzenspiel der TT-Landesliga empfing Stahl Brandenburg den ungeschlagenen Tabellenführer Rot-Schwarz Neustadt. Die Stahl-Spieler verloren zu Beginn beide Doppel und lagen so 0:2 zurück. Doch nach den ersten Einzeln hatten sie sich auf 3:3 wieder heran gekämpft. Stahls Spitzenspieler Norbert Spilke (4 Siege) und Ronny Zehe (3) zeigten tolles Tischtennis und gewannen all ihre Spiele. Tomasz Gruchala spielte gut aber ohne Glück. So war es Mario Lingner, der gegen die starken Neustädter überraschte und mit drei Einzelsiegen den Grundstein für den Mannschaftssieg legte. Am Ende siegte Stahl I nach großem Kampf 10:7 gegen den Tabellenführer.Im 2.Spiel des Wochenendes ging Stahl I gegen Treuenbrietzen nach den Doppeln mit 2:0 in Führung. Lingner/Gruchala holten den 2.Punkt im 5.Satz. Doch man merkte den Stahl-Spielern das kräftezehrende Spiel des Vortages an. Treuenbrietzen glich nach den ersten Einzeln aus und ging später sogar mit 6:4 in Führung. N.Spilke spielte souverän auf und gewann alle vier Einzel. Doch das schien gegen die spielsicheren Gäste zu wenig zu sein. Aber zum Ende mobilisierte Stahl noch mal alle Kräfte. M.Lingner (2 Siege) und im letzten Spiel R.Zehe gewannen und retteten so das 9:9-Unentschieden für Stahl I. Damit verteidigte Stahl I auch den 2.Tabellenplatz in der Landesliga.In der 2.Landesklasse spielte Stahl II an eigenen Tischen gegen Wusterwitz II und ging nach den Doppeln sicher mit 2:0 in Führung. Durch drei Siege in den ersten Einzeln baute Stahl diese auf 5:1 aus. Das war die Vorentscheidung. Als Lutz Buntins (3 Siege) und Klaus Volbert (2) gegen die Wusterwitzer Spitzenspieler verloren, stellten Lothar Hauswald (2) und Daniel Popp den alten 4-Punkte-Abstand wieder her. Am Ende siegte Stahl II 10:5 und belegt nach der Hinrunde den 6.Tabellenplatz in der 2. TT-Landesklasse. In der 3.Landesklasse erkämpfte Stahl III im Auswärtsspiel gegen Roskow III ein wichtiges 9:9-Unentschieden. Stahl gewann beide Doppel, doch Roskow glich nach den ersten Einzeln zum 3:3 wieder aus. Gerhard Klockenberg blieb mit vier Einzelsiegen ungeschlagen und hielt so Stahl III im Spiel. Yannick Richter schlug überraschend die Nr. 1 der Roskower. Dadurch konnte Susanne Stugk (2) das verdiente Unentschieden sichern. Stahl III belegt vor dem letzten Saisonspiel gegen Elstal den 7.Tabellenplatz.
      ...
    Weiterlesen
  • 26 November

    TT: Stahl holt vier Doppeltitel

    Bei den Tischtennis-Landesbereichsmeisterschaften der Senioren am Wochenende in Jüterbog spielten die Stahl-Spieler in ihren Altersklassen stark auf. 4 Meistertiteln, 4 Vizemeister und zwei 3.Plätze sind eine tolle Bilanz. Die Senioren-Meisterschaft startete mit den Doppelkonkurenzen, bei denen die Stahl-Spieler äußerst erfolgreich waren. Susanne Stugk sicherte sich mit Partnerin Susanne Ahlers (Stahnsdorf) in der Altersklasse 40 den Titel. Auch Dieter Herrmann war mit Peter Illner (Luckenwalde) im Doppelfinale der AK 75 nicht zu schlagen. In der AK 70 setzte sich Klaus Volbert/Brackmann (Stahl/Jüterbog) gegen B.Rößler/W.Hamm (Stahl/Potsdam) durch und holten einen weiteren Meistertitel für stahl. Und auch Norbert Spilke konnte mit Hartmut Janke (Potsdam) der vorjahres-Titel durch einen 3:1-Sieg gegen Köbisch/Mehlis verteidigen. Im Einzel der Damen AK 40 spielte sich S.Stugk bis ins Finale. Dort traf sie auf ihre Doppelpartnerin, die Oberliga-Spielerin S.Ahlers. Susanne zeigte ein couragiertes Spiel und schrammte knapp an der Sensation vorbei. Sie verlor das Endspiel im 5.Satz mit 10:12 und wurde Vizemeisterin. In der Altersklasse 50 erlitt Norbert Spilke das gleiche Schicksal. Ohne Satzverlust erreichte er als Gruppensieger die Einzel-Endrunde und spielte sich ins Finale. Dort musste auch er sich nach starkem Spiel im 5.Satz gegen C.Köbisch (Geltow) geschlagen geben. In der AK 70 schafften es B.Rößler und Klaus Volbert nach den Gruppenspielen bis ins Halbfinale des Einzel-Wettbewerbs. Leider gelang K.Volbert die Titelverteidigung nicht. Er verlor das Endspiel gegen M.Bartel (Fichtenwalde). Dieter Herrmann erreichte das Halbfinale der AK 75, schied dann aber gegen seinen Doppelpartner P.Illner aus. Mit diesen tollen Erfolgen haben sich die Stahl-Spieler auch für die Landesmeisterschaften der Senioren im Januar in Doberlug-Kirchhain qualifiziert.
      ...
    Weiterlesen

Unsere Abteilungen



Behindertensport

Billard

Bowling


Rugby

Kraftsport

Gymnastik


Tischtennis


Tauchsport / Flossenschwimmen



© 1950 - 2020 SG Stahl Brandenburg e.V. | Realisierung by BCB WebHouse
Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr Infos
OK