Europameisterschaften im Pool-Billard


23. März bis 1. April 2006
Im Stahlpalast am AXXON Hotel

  Weitere Fotos in unserer Bildergalerie

 

Die Sieger im 9-Ball

Line Kjörsvik (Norwegen) - Roy Kimberly (Grossbritannien) - Ralf Souquet (Deutschland)

Die ersten Sieger (14.1 endlos)
 
 
 

Bei den Frauen gewinnt Jasmin Ouschan (Österreich).
Den 2. Platz belegt Janin Schwan (DE) und der 3. Platz wird von Kynthia Orfanidis (NL) und Daniela Benz (DE) belegt.

Bei den Herren gewinnt Oliver Ortmann (Deutschland)
Den 2. Platz belegt Ralf Souquet (DE) und der 3. Platz wird von Christian Reimering (DE) und Daryl Peach (UK) belegt.

 




Blick in das Foyer des Stahlpalastes
all Photos by ©h-Kaiser.de (2006)

Die Eröffnung der EM
  
(l.) Oberbürgermeisterin Dr. D. Tiemann im Gespräch mit dem Minister für Bildung, Jugend und Sport Holger Rupprecht und dem
Präsidenten des EPBF Gre Leenders.

(m.) Dr. Dietlind Tieman begrüßt die Teilnehmer der EM
(r.) Helga Blawid wünscht allen Spielern Erfolg bei der EM

 
Gre Leenders ist überwältigt von der sehr guten Vorbereitung der EM

 
Oberbürgermeisterin Dr. D. Tiemann darf den ersten Stoß machen.

 

 


all Photos by ©h-Kaiser.de (2006)

Grußwort

Liebe Teilnehmer,

liebe Freunde des Billardsports,

seit einigen Jahren finden in Brandenburg an der Havel regelmäßig große Billard-Meisterschaften statt. Dank eines engagierten Organisationsteams rund um die DBU-Vizepräsidentin Helga Blawid hat sich die Stadt Brandenburg als Austragungsort nationaler und internationaler Billard-Turniere mittlerweile einen guten Ruf erworben. Als Sportminister des Landes Brandenburg  freue ich mich daher, dass es wiederum gelungen ist, mit der Europameisterschaft im Pool-Billard eine internationale Meisterschaft in dieser interessanten Sportart nach Brandenburg an der Havel zu holen. Vor allem freue ich mich auch deshalb, weil damit das Anliegen brandenburgischer Sportpolitik lebendig wird. Es besteht neben der Pflege und Förderung traditioneller Sportarten und Disziplinen im  Land Brandenburg zugleich in der Entwicklung und Präsentation bisher noch nicht so bekannter Sportarten und Disziplinen, um den Bürgerinnen und Bürgern des Landes Brandenburg und darüber hinaus die Vielfalt des Sports als kulturelles Ereignis näher zu bringen.

Insofern habe ich auch sehr gern die mir angetragene Schirmherrschaft für diese Veranstaltung übernommen.Als Schirmherr heiße ich alle Mannschaften sowie die Offiziellen des Europäischen Billard Verbandes und der Deutschen Billard Union, die aus Anlass dieses kontinentalen Titelkampfes in die Stadt Brandenburg gekommen sind, auf das Herzlichste willkommen. Die Stadt Brandenburg , die dem Land Brandenburg den Namen gab, wird sich zum wiederholten Male als  weltoffene Gastgeberin für große Sportereignisse präsentieren.

Die Vergabe der Ausrichtung der Europameisterschaft im Pool * Billard an die Sportgemeinschaft Stahl Brandenburg e.V. ist als Referenz und Anerkennung der  vor allem durch ehrenamtliches Engagement getragenen organisatorischen Leistungsfähigkeit des Vereins zu verstehen. Ich bin mir sicher, dass diese große Herausforderung der Organisation und Durchführung der Europameisterschaft wiederum hervorragend gemeistert wird. Ich danke auch allen, die den Verein im Vorfeld bei der Bewerbung unterstützt haben und außerdem weiterhin tatkräftig helfen.

Sicher bin ich mir ebenfalls, dass die Europameisterschaft ein wichtiger überregionaler Impuls für die Entwicklung des Billardsports ist. Vor allem weiß es  die zunehmende Schar der billardsportbegeisterten Brandenburgerinnen und Brandenburger zu schätzen, dass sich die Stadt Brandenburg Dank des bisherigen Engagements der Sportgemeinschaft Stahl Brandenburg schon zu einer anerkannten Billardhochburg entwickelt hat und weiterentwickeln wird.

Ich wünsche der ständig wachsenden Zahl der Fans dieser aufstrebenden Sportart während der Tage der Europameisterschaft hervorragenden Billardsport  und natürlich den Besten den Sieg.

Holger Rupprecht
Minister für Bildung, Jugend und Sport

Mit freundlichen Grüßen

 

Die Teilnehmer

 

Austria - Belarus - Belgium - Croatia - Czech Republic - Denmark - Finland - France - Germany - Great Britain - Greece - Hungary - Iceland - Ireland - Israel - Italy - Latvia - Liechtenstein - Lithuania - Luxembourg - Macedonia - Netherlands - Norway - Poland - Portugal - Russia - Serbia & Montenegro - Slovakia - Slovenia - Spain - Sweden - Switzerland - Turkey - Ukraine

 

Die Sieger

 

 9-Ball Männer

Quarter Finals

NR Date Time T Match            

M9-233

Sat-1

12:00

1

Tschudi, Marco

SUI

9

vs

3

FRA

Facquet, Vincent

M9-234

Sat-1

12:00

2

Feijen, Niels

NED

9

vs

8

MAL

Drago, Tony

M9-235

Sat-1

12:00

4

Larsson, David

SWE

8

vs

9

GBR

Majid, Imran

M9-236

Sat-1

12:00

3

Ortmann, Oliver

GER

8

vs

9

GER

Souquet, Ralf

Semi Finals

NR Date Time T Match            

M9-237

Sat-1

14:00

2

Tschudi, Marco

SUI

11

vs

4

NED

Feijen, Niels

M9-238

Sat-1

14:00

1

Majid, Imran

GBR

7

vs

11

GER

Souquet, Ralf

Final

NR Date Time T Match            

M9-239

Sat-1

16:30

3

Tschudi, Marco

SUI

6

vs

11

GER

Souquet, Ralf

 9-Ball Frauen

Quarter Finals

NR Date Time T Match            

W9-113

Sat-1

12:00

5

Ouschan, Jasmin

AUS

7

vs

2

POL

Stawarz, Karolina

W9-114

Sat-1

12:00

6

Feldmann-Naeff, Cristine

SUI

2

vs

7

GBR

Kjörsvik, Line

W9-115

Sat-1

12:00

7

Bijnen, Estelle

NED

4

vs

7

SWE

Furberg, Louise

W9-116

Sat-1

12:00

8

Orfanidis, Kynthia

NED

4

vs

7

SUI

Jensen, Katrine

Semi Finals

NR Date Time T Match            

W9-117

Sat-1

14:00

3

Ouschan, Jasmin

AUS

4

vs

9

GBR

Kjörsvik, Line

W9-118

Sat-1

14:00

4

Furberg, Louise

SWE

6

vs

9

SUI

Jensen, Katrine

Final

NR Date Time T Match            

W9-119

Sat-1

16:30

1

Kjörsvik, Line

GBR

9

vs

6

SUI

Jensen, Katrine

 9-Ball Rollstuhl

Quarter Finals

NR

Date

Time

T

 
© 1950 - 2021 SG Stahl Brandenburg e.V. | Realisierung by BCB WebHouse
Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr Infos
OK