Kerstin und Alex siegen beim Rudi-Seehawer- Gedenkturnier

Veröffentlicht am 15. Juni 2017  /  Kategorie Tischtennis

Am letzten Wochenende fand die nun schon traditionelle Abteilungsmeisterschaft der Tischtennisspieler der SG Stahl Brandenburg – das Rudi-Seehawer-Gedenkturnier - statt.

 

Viele aktive und ehemalige Tischtennisspieler(innen) der SG Stahl waren gekommen und nahmen den Kampf um die Meisterschafts-Pokale auf.

 

Abteilungsmeisterin der SG Stahl bei den Damen wurde Kerstin Janke (Stahnsdorf), die sich gegen Katrin Nitz (Hamburg) durchsetzte. Dritte Plätze belegten Katrins Tochter Antonia Nitz (Hamburg)und Daniela Helbig (Premnitz).

Bei den ehemaligen Spielerinnen siegte Sabine Specker, unsere Seniorin Helga Bielke belegte den Ehrenplatz.

 

Sehenswertes Tischtennis wurde im Herrenturnier gezeigt. Nach den Gruppenspielen zog Nico Losch (Wusterwitz) durch einen sicheren Halbfinal-Sieg gegen Christoph Neumann ins Finale ein. Knapper ging es im 2.Halbfinale zu. Hier brachte Norbert Spilke den Favoriten Alexander Grothe (Geltow) ins Wanken, der am Ende des 5.Satzes das glücklichere Händchen hatte. Im Finale der ehemaligen Oberliga-Spieler sah es nach einem sicheren Erfolg von Alex aus. Doch Nico wusste sich zu steigern und glich zum 2:2 nach Sätzen aus. Alex hielt noch einmaldagegen, gewann den 5.Satz und wurde Abteilungsmeister der SG Stahl

.

Abteilungsmeister der Herren (Kreisebene) wurde überraschend Dirk Görgen (Hamburg). Er setzte sich im Endspiel gegen Martin Weiland durch. Gilbert Christensen und der stark aufspielende Gernot Brätz wurden jeweils Dritter.

 

Auch unsere Senioren, die immer dienstags in der TT-Halle an der Gördenbrücke den weißen Bällen nachjagen, zeigten ihr Können. Nach den Gruppenspielen ging es im K.O.-System weiter. Isac Bruter und Horst Schneider erreichten das Halbfinale und wurden Dritter. Im Finale standen dann Manfred Mohr und Uwe Koschek. In einem spannenden Endspiel siegte Manfred Mohr und verteidigte somit seinen Abteilungsmeister-Titel

 

Abschließender Höhepunkt des Turniers war der Doppelwettbewerb mit allen Tischtennisspieler(innen), bei denen die Doppelpaarungen per Los bestimmt wurden.

Christoph Neumann/Alfred Brachwitz und Daniela Helbig/Yannik Richter kamen bis ins Halbfinale Doch im Endspiel siegte unser „Chef“ Lutz Buntins mit Christopher Scholze 3:1 gegen Frank Tietze/Gernot Brätz 

© 1950 - 2017 SG Stahl Brandenburg e.V. | Realisierung by BCB WebHouse