Kategorie Tischtennis

15. Rudi-Seehawer- Gedenkturnier

Im Juni fanden die nun schon traditionellen Abteilungsmeisterschaften der Tischtennisspieler der SG Stahl Brandenburg statt. Es war gleichzeitig das 15.Rudi-Seehawer-Gedenkturnier. In der Vorrunde wurde in Gruppen gespielt, ehe dann im K.O-System um die Meistertitel und Pokale gekämpft wurde. Sehenswertes Tischtennis wurde im Herrenturnier gezeigt. Nach den Gruppenspielen zogen neben den klaren Favoriten Alexander Grothe (Geltow) und Nico Losch (Wusterwitz) auch Norbert Spilke und Ronny Zehe ins Halbfinale. Dort gab es dann die große Überraschung: Ronny gewann gegen Alexander. Auch im 2.Halbfinale sah es lange nach einem unerwarteten Sieg von Norbert Spilke aus. Doch er konnte den Sack nicht zumachen und Nico Losch gewann doch noch knapp im 5.Satz. Mit einem 3:0-Finalsieg wurde Nico Losch dann Abteilungsmeister der SG Stahl. Abteilungsmeister der Herren (Kreisebene) wurde Dennis Rämke. Er setzte sich im Endspiel gegen Martin Weiland durch, der wiederholt Vizemeister wurde. Kevin Schurig und die bei den Männern startende Susanne Stugk wurden jeweils Dritter. Auch unsere Senioren, die immer dienstags in der TT-Halle an der Gördenbrücke den weißen Bällen nachjagen, zeigten ihr Können. Nach den Gruppenspielen erreichten Manfred Mohr, Isac Bruter, Wilfried Gloss und Horst Schneider das Halbfinale. Im Finale besiegte Wilfried Gloss den Titelverteidiger Manfred Mohr und wurde zum 1.Mal Abteilungsmeister der SG Stahl. Abschließender Höhepunkt des Turniers war der Doppelwettbewerb, bei dem die Doppelpaarungen per Los bestimmt wurden.Die Einzelsieger D.Rämke/W.Gloss als auch A.Grothe/I.Albrecht kamen bis ins Halbfinale Abteilungsleiter Lutz Buntins bewies wieder einmal, dass er ein guter Doppelspieler ist. Mit Partner M.Weiland stürmte er ins Finale. Dort wurden sie nur von der „Traumpaarung“ N.Losch/S.Stugk gestoppt.Die Abteilungsmeisterschaften der SG Stahl waren ein schöner Höhepunkt zum Abschluss der Saison 2017/18, die dann beim gemeinsamen abendlichen Grillen gemütlich ausklang.Hier gehts zu den Bildern. klick

Stahl-TT-Spieler steigen in die 2.Landesklasse auf

In der 3.Landesklasse gewann Stahl II souverän 10:0 auswärts beim Tabellenvierten VfL Nauen. In der Besetzung C.Neumann, T.Gruchala, L.Buntins und D.Popp ließen sie nichts anbrennen und sicherten sich vorzeitig den Staffelsieg.Stahl III musste im Heimspiel kämpfen, ehe der 10:7-Sieg gegen Falkensee III feststand. Bis zum Stand von 5:5 sah alles nach einem leistungsgerechten Unentschieden aus. G.Klockenburg und K.Volbert gewannen jeweils 3 Einzel, für K.Schurich waren die Gegner noch zu stark. Dann wusste sich Susanne Stugk zu steigern, gewann gegen beide Spitzenspieler der Gäste und brachte Stahl III auf die Siegerstraße. Mit diesem Heimsieg sicherte sich Stahl III den 2.Tabellenplatz und könnte ebenfalls in die 2.Landesklasse aufsteigen. Im vorletzten Spiel der Saison empfing Stahl I in der TT-Landesliga den Tabellenzweiten Falkensee. In dem spannendem Spiel mit vielen sehenswerten Ballwechseln konnte sich keine Mannschaft entscheidend absetzen. Wittek/Spilke gewannen ihr Doppel. Und nach den ersten Einzeln stand es 5:5. P.Wittek holte 3 Siege, verlor aber gegen den Abwehrspieler M.Dick sein erstes Spiel in dieser Saison. So blieb es bis zum Stand von 8:8 ausgeglichen. Doch N.Spilke (3 Siege) schlug die Nr. 2 der Gäste und R.Zehe (3) gewann ebenfalls das letzte Einzel. Damit siegte Stahl I am Ende mit 10:8 und sicherte den 5.Tabellenplatz. In der Landesliga Jungen verlor Stahl das Spitzenspiel gegen Treuenbrietzen mit 5:10. Die Stahl-Jungen verloren zu Beginn beide Doppel und liefen diesem Rückstand bis zum 4:6 hinterher. Dann schwächelte M.Ludloff, der zuvor beide Einzel gewonnen hatte, und der Tabellenführer Treuenbrietzen zog davon. J.Richter (2) und F.Kleinsorge holten die weiteren Punkte für Stahl.

Abteilungsmeisterschaften 2018

Dieses Ereignis wird am 02. Juni 2018 in unserer TT-Halle gefeiert. Dazu sind alle herzlich eingeladen, die derzeit oder irgendwann einmal einen Ausweis über die Mitgliedschaft in der Abteilung Tischtennis besitzen bzw. besessen haben.Klick hier und ihr erfahrt mehr im PDF

"Promi"-TT-Turnier

Zum zehnten Mal fand am 04. April das von Sportfreund Harry Janz ins Leben gerufene Tischtennis-Turnier mit Mannschaften der SVV Brandenburg statt. Nach dem Eintreffen der Spielerinnen und Spieler und der namentlichen Meldung konnten sich alle warm spielen. Pünktlich um 17:30 Uhr eröffnete Harry Janz das Turnier.Folgende Mannschaften gingen an den Start: CDU, SPD, Die Linke, Stadtverwaltung und eine Mannschaft der SG Stahl mit Sportfreunden der TT-Senioren-Gruppe.Und so traten sie an:CDU 1: Reuter, Perez-Martinez, UlbrichCDU 2: Tiemann, Peters, JanetzkySPD: Kornmesser, Gerstmann, HinzDie Linke: Kretzschmar, Herzog, BielkeStadtverwaltung: Kneller, Fels, HartmannStahl Senioren (Nichtaktive): Baeske, Hoffmann, SchneiderDas Turnier wurde als 3er Mannschafts-Turnier „Jeder gegen Jeden“ gespielt. Im Spiel Mannschaft gegen Mannschaft fanden entsprechend der Mannschaftsaufstellung max. 6 Einzelspiele statt. Der Sieg war bei 4 gewonnenen Einzelspielen perfekt. Da genügend Tische zur Verfügung standen gab es nach dem Start keine großen Ruhepausen mehr für die Akteure.In einem 2 -stündigem Wettkampf mit vielen spannenden und knappen Begegnungen gab es am Ende einen knappen Sieger, dies war die Mannschaft der Stahl-Seniorengruppe. Punktgleich, aber mit dem schlechteren Satzverhältnis ging Platz 2 an die Mannschaft der Stadtverwaltung.Die weiteren Platzierten in der Reihenfolge Die Linke, SPD, CDU 1 und CDU 2.Nach der Siegerehrung, vorgenommen von Sportfreund Harry Janz,  konnte somit die Mannschaft Stahl-Senioren entscheiden, welche gemeinnützige Einrichtung das gesamte Startgeld als Siegprämie erhalten sollte. Sie entschied sich für eine Unterstützung des Flüchtlingsheims.Allen Beteiligten hatte es wieder viel Spaß gemacht. So sollte doch nicht die Reihenfolge der Platzierungen im Vordergrund stehen sondern vielmehr die gemeinsame sportliche Betätigung fernab des täglichen politischen Arbeitstags.In diesem sportlichen Sinn hofft die SG Stahl natürlich auch im nächsten Jahr unsere Lokalpolitiker wieder an die Tische zu bekommen.Lutz Buntins Bilder zum Turnier SKB berichtet 

Klaus Volbert Sportler des Jahres

Mit großem Vorsprung wurde Klaus Volbert in diesem Jahr von den MAZ-Lesern zum Sportler des Jahres gewählt. Dies resultiert nicht nur aus seinen sportlichen Erfolgen wie dem Gewinn einer Goldmedaille bei den Norddeutschen TT-Meisterschaften der Senioren als auch aus seinem stets sympatischen Auftreten in der großen TT-Familie oder im privaten Bereich.Alle Sportfreunde der SG Stahl freuen sich und gratulieren ganz herzlich. LB
© 1950 - 2018 SG Stahl Brandenburg e.V. | Realisierung by BCB WebHouse
Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr Infos
OK