Der Sportbetrieb auf und in allen Sportanlagen bis 30. November eingeschränkt möglich

Seit 2. November 2020 gilt im Land Brandenburg eine neue, befristete Eindämmungsverordnung die auch unsere Mitglieder/innen betrifft.

Laut § 12 der Verordnung über befristete Eindämmungsmaßnahmen des COVID-19-Virus im Land Brandenburg ist der Sportbetrieb auf und in allen Sportanlagen untersagt. Ausnahmen gelten nur für Individualsport auf und in Sportanlagen allein oder zu zweit. Verordnung hier nachzulesen.

Wir hoffen alle gemeinsam, dass die Einschränkungen nicht lange andauern. Sobald es Änderungen gibt, werden wir natürlich entsprechend informieren.
➡️ Vom Vorstand: Hinweis zur aktuellen Situation
😊 Die SG Stahl hält weiter zusammen. Ihr seid die BESTEN !!!  😊
Stand: 05.11.2020, 15:50 Uhr

Schwerer Start in die neue TT-Saison

Veröffentlicht am 13. September 2018  /  Kategorie Tischtennis

Zum Auftakt der neuen Saison in der TT-Landesliga trat Stahl I in Ludwigsfelde an. P.Wittek/N.Spilke gewannen das erste Doppel. Es Stand 1:1. In den Einzeln verlor P.Wittek etwas unglücklich sein 1.Spiel, so blieb Ludwigsfelde beim Stand von 3:3 dran. Dann konnte Stahl I eine 6:4-Führung erkämpfen. M.Lingner gewann und P.Wittek holte 3 Siege. Auch R.Zehe (2 Siege) war erfolgreich. Trotzdem blieb es bis zum Schluss beim Stand von 9:8 für Stahl spannend. Das letzte Einzel konnte N.Spilke (3) für sich entscheiden und sicherte so den schwer erkämpften 10:8-Sieg.

 

 

Nicht so erfolgreich verlief der Start der in die 2.Landesklasse aufgestiegenen Mannschaften Stahl II und Stahl III. Die 2.Mannschaft verlor in Ziesar 3:10. L.Buntins/C.Wetzel im Doppel und der überzeugende Lutz Buntins (2 Siege) holten die Punkte für Stahl.
Stahl III musste sich im Heimspiel Roskow II mit 6:10 geschlagen geben. Zwar stand es nach den Doppeln 1:1, doch Spitzenspieler K.Volbert erwischte einen rabenschwarzen Tag. L.Hauswald (3 Siege) und G.Klockenberg (2) hielten Stahl III zwar noch im Spiel. Aber am Ende reichte es nicht und Roskow gewann.

In der 3.Landesliga musste Stahl IV bestehend aus den ehemaligen Jugendspielern gegen Ketzin III Lehrgeld bezahlen. Yannick Richter gelang der Ehrenpunkt bei der klaren 1:10-Niederlage im ersten „Männerspiel“.

© 1950 - 2020 SG Stahl Brandenburg e.V. | Realisierung by BCB WebHouse
Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr Infos
OK