Mitgliederinfo zur Fusion zwischen SG Stahl Brandenburg e.V. und BSRK 1883 e.V.

Veröffentlicht am 05. Mai 2022  /  Kategorie SG Stahl


Liebe Mitglieder,


um unsere Vorstandsarbeit transparent zu gestalten, im Folgenden eine kurze Zusammenfassung zum Stand der geplanten Fusion:
Nachdem es pandemiebedingt wieder möglich war, hat der Vorstand, wie auf der letzten Mitgliederversammlung beschlossen, die Fusionsgespräche mit dem BSRK 1883 e. V. im September 2021 aufgenommen. Wir bildeten ein Kernteam, welches sich mit den Fusionsfragen beschäftigt. In den ersten beiden Sitzungen legten wir die Leitlinien für die Gespräche fest und teilten die Arbeitsgruppen ein.


Es existieren die Arbeitsgruppen:
1. EntwurfSatzung
2. Finanzordnung
3. Verschmelzungsvertrag
4. Sportstätten,Hallen,Hallenzeiten,Materialübersicht
5. Öffentlichkeitsarbeit(deszukünftigenVereins)
6. Sportentwicklung(s-Plan)
7. Ausrichtung des Vereins auf Inklusion
8. Daten, Mitgliederverwaltung, administrative Themen


In der Regel treffen wir uns einmal monatlich im Kernteam und nach Bedarf in den Arbeitsgruppen.
Um effizient arbeiten zu können, wurde eine Online-Plattform eingerichtet. Die Arbeitsgruppen stellen erarbeitete Dokumente zentral auf diese Plattform. Jedes Mitglied des Kernteams hat hierauf uneingeschränkten Zugriff und kann sich stets den derzeitigen Stand anschauen, kommentieren, korrigieren, diskutieren, ..., es werden keine Unterlagen durch die Welt geschickt. Somit haben wir immer den aktuellen Stand verfügbar und suchen nicht die letzte Version.

Weil die Satzung das Grundgesetz des Vereins darstellt, beschäftigten wir uns als ersten Punkt hiermit. Denn wenn wir keine Einigung in Satzungsfragen erzielen, erübrigen sich weitere Gespräche. Inzwischen haben wir eine Satzung entworfen, der beide Parteien zustimmten. Die Satzung legten wir dem Registergericht und dem Finanzamt zur Prüfung vor, um sicherzustellen, dass uns keinerlei rechtliche bzw. steuerrechtliche Fehler unterlaufen, die letztendlich die Gemeinnützigkeit des Vereins gefährden würden.


Weiterhin lassen wir die Satzung vom Stadtsportbund (SSB) und vom Landessportbund (LSB) überprüfen, damit wir auch alle Belange der Mitglieder in der Satzung berücksichtigen. Vom SSB liegt insoweit eine Rückmeldung vor, als dass er seine Kommentare an den LSB gegeben hat, damit hier die Stellungnahme der Sportbünde gebündelt wird.
Sobald uns alle Rückmeldungen vorliegen und eventuell notwendige Änderungen eingearbeitet sind geben wir die Satzung in die Abteilungen, voraussichtlich Ende nächsten Monats. Nachfolgend werden wir eine Vereinsratssitzung einberufen und mit allen Abteilungsleitern die Satzung diskutieren.


Anbei findet ihr den uns selbst auferlegten Zeitplan. Hieraus seht ihr, dass wir für Ende September vorsehen, mit den Ergebnissen in die Abteilungen zu gehen, um euch umfassend zu informieren.
Die Satzung soll und wird schon vorher, planmäßig Ende Juni, von uns verteilt, sodass ausreichend Zeit bleibt eure Meinungen zu berücksichtigen.
Gerne greifen wir auch von euch gegebene Hinweise und Vorschläge zu den einzelnen Themen auf. Einfach per Mail an sg-stahl@t-online.de oder als Papier in der Bremer Str. im Sportbüro abgeben.


Schlussendlich bleibt festzustellen, dass die Gespräche in einer harmonischen Atmosphäre verlaufen und beide Seiten gezielt auf einen positiven Abschluss hinarbeiten.

 

Der Vorstand

© 1950 - 2022 SG Stahl Brandenburg e.V. | Realisierung by BCB WebHouse
Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr Infos
OK